Navigation
Malteser Frankfurt

Fluthilfe für Bosnien

Malteser rufen zu Spenden für Hilfsgütertransporte auf

28.05.2014

Limburg. Die schwersten Regenfälle seit 120 Jahren haben in weiten Teilen von Bosnien und Herzegowina sowie Serbien zu dramatischen Überschwemmungen geführt. Ganze Städte und Dörfer wurden überflutet, viele Gemeinden sind von der Außenwelt abgeschnitten.

Der Malteser Auslandsdienst in der Diözese Limburg hat seit über 20 Jahren seinen Schwerpunkt in Mittel- und Osteuropa. „Wir kennen die Situation vor Ort genau. Den Menschen in den Hochwassergebieten fehlt es an frischer Kleidung, Lebensmitteln und Hygieneartikeln. Sie brauchen jetzt dringend unsere Unterstützung“, so Auslandsdienstreferent Jürgen Briegel. Um die Hilfsgütertransporte für die Flutopfer auf den Weg schicken zu können, sind die Malteser dringend auf Spenden angewiesen.

Briegel selbst steht in engem Austausch mit den Partnern vor Ort. Durch die langjährigen Kontakte verfügen die Malteser über das nötige Netzwerk in Bosnien-Herzegowina, um den Menschen in den betroffenen Regionen helfen zu können. „Die Gelder fließen sowohl in Soforthilfemaßnahmen als auch in den Wiederaufbau, wenn das Wasser abgeflossen ist“, so Briegel. Schon jetzt ist absehbar, dass viele Häuser nicht mehr bewohnbar sein werden. „Die Menschen sind traumatisiert und verzweifelt. Viele haben immer noch mit den Erinnerungen des Krieges zu kämpfen. Jetzt müssen sie sich zum zweiten Mal in 20 Jahren ihre Existenz neu aufbauen.“ Ein erster Konvoi mit Hilfsgütern steht bereits bereit, um nach Maglaj im Nordosten des Landes aufzubrechen, wenn die Grenzen wieder frei und die Straßen befahrbar sind.

Malteser Auslandsdienst-Spendenkonto: Kontonr.: 1201211014; BLZ: 37060120; IBAN: DE67370601201201211014; BIC: GENODED1PA7; Verwendungszweck: Fluthilfe Bosnien. Sachspenden werden nicht benötigt.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE63370601934004400033  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX