Malteser Frankfurt starten wieder mit Erste Hilfe-Kursen

Die Malteser in Frankfurt starten nach Aussetzung der Erste Hilfe-Ausbildung im Zuge der Corona-Pandemie wieder mit Erste-Hilfe-Kursen. Die Kurse richten sich zunächst an private Teilnehmer wie Studenten und Führerscheinbewerber, die ihren Kurs selbst bezahlen und sich im Vorfeld anmelden.

Die ersten Kurse finden am 4. und 9. Juni jeweils von 9 bsi 17 Uhr in der Malteserdienststelle, Schmidtstraße 67 in Frankfurt statt.

Neues Kurskonzept mit Infektionsschutz

Da die Durchführung der Erste Hilfe-Ausbildung nun besondere Auflagen des Infektionsschutzes erfüllen muss, haben die Malteser ihre Angebote aus didaktischer Sicht angepasst.

Grundsätzlich werden die Lerngruppen bei den praktischen Übungen auf maximal zwei Personen verkleinert, alle praktischen Übungen erfolgen mit Handschuhen und Mund-Nasen-Schutz. Vor jeder praktischen Übung ist Händewaschen mit Seife obligatorisch.

Die Malteser halten für die Teilnehmenden Einmalhandschuhe und Mund-Nase-Schutzmasken in ausreichender Menge vor.

„Wir freuen uns, dass wir wieder loslegen können. Trotz der veränderten Kursbedingungen, die jedoch wichtig sind, stehen die spannende und nachhaltige Vermittlung der Lerninhalte und unsere Freude dabei weiterhin im Vordergrund“, so Diana Bungert.

 Weitere Informationen und Anmeldung zum Kurs per Mail oder per Telefon unter 0 69 94 21 05 33.