Navigation
Malteser Frankfurt

Bischof Georg Bätzing stärkt Frankfurter Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung (MMM)

06.06.2018

„In der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung(MMM) vermittelt sich auf eigene Weise, was Sie im Namen Gottes gerade den Menschen in Not vermitteln mochten: dass "Nahe zählt". Gerne habe ich deshalb die Schirmherrschaft für die MMM Frankfurt übernommen“, sagt der Limburger Bischof Georg Bätzing. Im Rahmen seiner Visitation in Frankfurt traf er das ehrenamtliche Team und erhielt einen lebendigen Eindruck von der Arbeit in der Sprechstunde.
Dabei betonte der Bischof, dass er seine Schirmherrschaft als Zeichen seiner ausdrücklichen Unterstützung dieses wichtigen Engagements der Frankfurter Malteser verstehe: „Menschen in Krankheit und Not beizustehen, zählt zu den unverzichtbaren Werken der Barmherzigkeit. Für Christen steht die Hilfe für Bedrängte und Notleidende über die Humanität hinaus in einen viel tiefer reichenden Bedeutungszusammenhang. Die Kirche hat in den Migranten immer das Bild Christi gesehen. Im Matthäusevangelium steht es: "Ich war fremd und obdachlos, und ihr habt mich aufgenommen."
 
Der Bischof stehe für Menschenwürde und Menschenrechte, deren Schutz und Achtung den höchsten Stellenwert in der Arbeit der Malteser hätten sagt der Malteser Stadtgeschäftsführer Florian Dernbach, der sich über die Schirmherrschaft freut: „Die Schwachen brauchen eine starke Unterstützung und Bischof Georg Bätzing hilft uns, die MMM Frankfurt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen.“
 
Seit Ende 2006 engagieren sich die Ärzte und Krankenschwestern der MMM Frankfurt dafür, dass Menschen ohne Krankenversicherung medizinische Beratung und Behandlung bekommen. Sie sind nicht nur für Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus in Deutschland da, sondern auch für deutsche Mitmenschen, die aus unserem Krankenversicherungssystem gefallen sind. Das ehrenamtliche Team hilft kostenfrei und unter Wahrung der Anonymität. Ein Netzwerk von
70 Facharztpraxen unterstützt die MMM Frankfurt.
Stetig steigende Behandlungszahlen belegen deutlich die Notwendigkeit der Sprechstunde. Diese findet einmal wöchentlich statt und wird durch das Medicentrum am Markuskrankenhaus mit Praxisräumen unterstützt.
 
Der MMM Frankfurt ist ein kostenfreier Dienst und finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. Die Malteser bitten daher um Unterstützung durch Spenden.
 
Malteser Hilfsdienst e.V. Frankfurt
Pax-Bank eG, IBAN: DE63370601934004400033, Swift/BIC: GENODED1PAX
Stichwort: „MMM Frankfurt“
Spenden auch online unter www. malteser-frankfurt.de
 
Fotos
Schirmherr zu Besuch: Bischof Georg Bätzing und das Team der Frankfurter Malteser. (Fotos: Gerhard Seeger)
 
Pressekontakt
Lioba Abel-Meiser, + 49 69 94 21 05 53, lioba.abel-meiser@malteser.org

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE63370601934004400033  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX