Navigation
Malteser Frankfurt

Die Zukunft beginnt bei den Maltesern

Neue Rettungswache der Malteser bietet qualifizierte Krankentransporte an Versorgungsangebot für Frankfurter Bevölkerung deutlich ausgeweitet

15.06.2018

„Wenn Frankfurts Kranke unterwegs sein müssen, können sie sich auf gut ausgebildete Malteser- Rettungssanitäter verlassen.“ versichert Thorsten Staarmann, Rettungsdienst-Betriebsleiter der Malteser. Dank einer Umstrukturierung im Rettungsdienst sind in Frankfurt ab sofort mehr sichere und medizinisch gut betreute Fahrten, beispielsweise von einem Krankenhaus in ein anderes oder nach Hause, möglich. Die Frankfurter Malteser haben mit Eröffnung ihrer neuen Rettungswache im Frankfurter Gallus das neue Konzept bereits umgesetzt. Wie, das erklärt Thorsten Staarmann: „Bereits heute sind auf unserer Wache die neuen Frankfurter Notfall - Krankentransportwagen (N-KTW) im Einsatz: Moderne, zuverlässige und komfortable Fahrzeuge, die umfassende Sicherheit für unsere Patienten bieten. Unterwegs überwachen Malteser-Rettungssanitäter den Gesundheitszustand der Patienten und können – dank ihrer Qualifikation - bei akuter Verschlechterung sofort die erforderlichen Maßnahmen einleiten.“ Entlastung und Puffer im Frankfurter Rettungsdienst Die neuen Notfall – KTWs fangen nicht nur den steigenden Bedarf von betreuten Fahrten auf, sie sollen künftig auch bei Katastrophen und sogenannten Großschadenslagen zum Einsatz kommen. Im Rettungsdienst-Alltag bilden sie einen Puffer für Spitzenzeiten, zum Beispiel, wenn besonders viele Frankfurter gleichzeitig einen Rettungsdienst benötigen. Sicherheitsdezernent Stadtrat Markus Frank unterstreicht: „Seit vielen Jahren arbeiten die Frankfurter Hilfsorganisationen gemeinsam mit dem Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Seite an Seite und stellen ihre Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Professionalität tagtäglich unter Beweis. Unter der Rettungsdienstträgerschaft der Frankfurter Branddirektion ist es gelungen, mit modernsten Fahrzeugen und Ausrüstungen – gleichermaßen standardisiert für alle Rettungsdienstorganisationen – das Schutzziel für unsere Bevölkerung sowohl im Regelrettungsdienst, als auch im Katastrophenfall für Frankfurt am Main erfüllen zu können. Die Ehrenamtler der Frankfurter Hilfsorganisationen – wie auch des Malteser Hilfsdienstes – sind hierbei eine tragende Säule. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass die Frankfurter Malteser eine neue und moderne Rettungswache einweihen können, die wesentlich dazu beiträgt, sowohl den Notfall-Krankentransport noch besser zu meistern als auch für die Herausforderungen der Zukunft einer wachsenden Stadt gewappnet zu sein.“ Fachliches Know how und gute Technik Bereits jetzt hat Thorsten Staarmann zehn neue Rettungssanitäter eingestellt, die mit Ergänzungs-Lehrgängen auf ihre Einsätze auf dem Notfall - KTW vorbereitet werden. Die neuen Fahrzeuge wurden gemeinsam von den Frankfurter Hilfsorganisationen in Zusammenarbeit mit der Rettungsdienstträgerschaft konzipiert. Im Unterschied zu einem Krankentransportwagen sind sie zusätzlich mit einem kleinen EKG und einem Beatmungsgerät ausgestattet.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE63370601934004400033  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX