Navigation
Malteser Frankfurt

Verlässliche Hilfe durch den Malteser Social Day

Größter Frankfurter Mitmachtag für Unternehmen zum 17. Mal

18.09.2019

Verlässliche Hilfe für Frankfurts Bedürftige durch den Malteser Social Day

  • Zum 17. Mal bringen die Malteser Unternehmenshelfer mit denen zusammen, die Hilfe brauchen
  • Ehrenamtliches Projektteam organisiert größten Frankfurter Mitmachtag

 „Die Teilhabe am kulturellen und öffentlichen Leben von Menschen mit Behinderung stellt eine Bereicherung für alle dar. Mit Begeisterung nehme ich wahr, wie intensiv und emotional die Schülerschaft der Panoramaschule die Projekte des Malteser Social Day für sich in Anspruch nehmen.“ schildert Michael Stenzel, Förderschulrektor, was am diesjährigen Malteser Social Day in der Panoramaschule Frankfurt passiert.

Begeisterung und Begegnung finden am 20. September auch in über 80 weiteren Frankfurter Einrichtungen statt: Kindergärten, Altenheime, Sportvereine, Schulen öffnen ihre Türen für rund 1000 Firmenhelfer aus 43 Unternehmen.

Die „Ein-Tages-Ehrenamtlichen“ bewegen dabei jede Menge: In über hundert Projekten werden unter anderem Feste gefeiert, Ausflüge begleitet, Gärten auf Vordermann gebracht und viel Farbe verstrichen.

In der Panoramaschule Frankfurt, wo Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung unterrichtet werden, gestalten acht Mitarbeiter von Merz Pharma gemeinsam mit Schülern den Außenbereich neu. Um die Sinne der Kinder anzuregen, werden ein Barfußpfad und ein Bewegungsparcours angelegt. Zudem stehen neue Hochbeete auf der Agenda. Und das begeistert nicht nur die Schüler sondern auch die Unternehmenshelfer: „Wir sind als Unternehmen bereits zum vierten Mal bei dem Malteser Social Day dabei – diesmal nehmen wir sogar an acht Projekten insgesamt teil“, sagt Hans-Jörg Bergler, Geschäftsführer von Merz Pharma. „In den vorherigen Jahren habe ich auch persönlich am Social Day teilgenommen und ich bin begeistert zu sehen, mit welchem Engagement unsere Mitarbeiter hier Gutes tun. Wir als Merz übernehmen gerne gesellschaftliche Verantwortung und unterstützen so tolle Projekte wie an der Panoramaschule. “

Malteser Social Day baut Brücken

Der Malteser Social Day steht nicht nur für die praktische Umsetzung von Projekten, für die im Alltag einer sozialen Einrichtung weder Zeit noch Geld vorhanden sind.

Hier kommen Frankfurter aus ganz unterschiedlichen Welten – oft zum ersten Mal – in Kontakt. Unternehmensmitarbeiter erhalten beispielsweise Einblick in den Alltag eines Alten- und Pflegeheims. Und dort kommen ganz andere – oft sehr persönliche - Gesprächsthemen auf wie Alter, Krankheit, Tod. Gegenseitig werden (Vor)urteile abgebaut, Respekt und Verständnis können sich entwickeln.

Das hält auch Michael Stenzel für wichtig: „Es gehört eine wachsende Aufgeschlossenheit in der Bevölkerung dazu, alle Menschen gleich zu behandeln und somit die gleichen Möglichkeiten zu bieten. Dies ist zugleich ein zentraler Ansatz, von dem ich mir wünsche, dass er immer mehr Platz in unserer Gesellschaft findet.“

Ehrenamtliche Organisation

Damit diese Vernetzung der Welten entstehen kann, muss das eigentliche Projekt gut vorbereitet und durchdacht sein.

Dafür ist das ehrenamtliche Team der 26 Malteser Projektbetreuer zuständig. Barbara Kuhn, die Projektleiterin betont: „Bei der Planung der Einsätze achten wir auf genügend große Helfer-Teams und bauen zeitliche Puffer ein, damit Begegnung und Gespräche möglich sind.“

Mehrere Vor-Ort-Termine und stetiges Kontakthalten bis zum Aktionstag sind wichtige Aufgaben der Projektbetreuer und garantieren, dass am eigentlichen Malteser Social Day alles rund läuft. Damit auch weiterhin viele Einrichtungen und Hilfsbedürftige in den Genuss eines Malteser Social Days kommen, sucht Projektleiterin Barbra Kuhn Verstärkung für ihr Team.

Mein Tag für andere – Malteser Social Day in 12 Städten Deutschlands

Nicht nur in Frankfurt, auch in elf weiteren Städten machen insgesamt mehr als 270 Mitarbeiter in 21 sozialen Projekten am Malteser Social Day „den Unterschied“. Und auch hier gilt: „Wer erlebt, wie dankbar die Kinder, kranken oder älteren Menschen sind, wenn sich jemand mal ein paar Stunden für sie Zeit nimmt, kommt gerne wieder“, sagt Douglas Graf von Saurma-Jeltsch, Vorstandsmitglied der Malteser. Die meisten Projekte finden in Frankfurt/Main statt. Weitere Orte sind Konstanz, Berlin, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Hildesheim, Köln, Leipzig, Mainz, München, Speyer.

Premium-Partner des Malteser Social Day sind die Commerzbank und die ING-DIBA.

 Malteser Social Day 2019 in Frankfurt: Zahlen – Daten – Fakten

43 Unternehmen

82 soziale Einrichtungen

Rund 1000 Helfer

104 Projekte:

  • Pinsel und Farbe: 44 Projekte
  • Hacke und Spaten: 21 Projekte
  • Hammer und Nagel: 10 Projekte
  • Sport und Spaß: 19 Projekte
  • Rat und Tat: 2 Projekte
  • Maus und Monitor: 8 Projekte

Malteser Projektteam:  26 ehrenamtliche Projektbetreuer, 2 Projektleiterinnen

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE63370601934004400033  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX